RZ004 Operations

Steuerung und Betrieb von Raumfahrt-Missionen im Orbit und im Deep Space

Episode image for RZ004 OperationsNachdem wir in der dritten Ausgabe von Raumzeit uns ausführlich mit den Raketentriebwerken und dem Raketenstart beschäftigt haben, nimmt die aktuelle Sendung den Faden an der genau der Stelle auf und blickt auf den Bereich "Operations" der sich mit der konkreten Steuerung der Raumfahrzeuge auseinandersetzt.

Dauer: 1 Stunde 46 Minuten

Aufnahme: Oktober 2010


Michel Denis
Spacecraft Operations Manager, ESOC, ESA

Michel Denis, der bei der ESOC in Darmstadt als Spacecraft Operations Manager unter anderem für die Mission “Mars Express” zuständig ist erläutert, welche Vorbereitung erforderlich ist, wie man eine Mission über Jahre begleitet und während des Betriebs weiterentwickelt.

Themenüberblick: Ground Segment; Bodenstationen und Überwachungsnetzwerke; internationale Kooperation beim Überwachen von Missionen; das Kontrollzentrum; Simulation der Startphase; Übernahme der Satelliten nach dem Start durch das Team; Kontakt mit dem Satelliten über die Bodenstationen; Rosetta und Mars Express als erste interplanetare Missionen der ESA; Navigation Weltraum durch Beobachtung der Sterne; Verkehrsregeln im Weltall; die Anflugphase von Mars Express; Aufgaben der Kontrollräume; Erforschung der Marsoberfläche und Marsmonde; Erdbeobachtungsmissionen; Bewältigung der Datenmengen; Einfluss der Sonne auf interplanetarische Missionen; Teamarbeit.

Links:

25 Gedanken zu “RZ004 Operations

  1. Spannend von der Titelmelodie weg, jede Menge interessante Details und immer wieder unglaublich. Wenn da Stellen frei sind – ich bin sofort bei der ESA dabei.
    Vielen Dank für diesen Podcast – Tim und ESA/DLR
    yours ε/2

  2. Wieder mal ausgezeichnet, Michel kam echt sympathisch rüber! Was mich noch interessiert hätte wäre die Frage, wie man die Kommunikation mit dem Satelliten/Raumschiff/etc sinnvoll aufrecht halten kann? Woher z.B. weiß eine Sonde denn, wenn sie schon mehrere AE weit im nichts hängt, wohin sie senden muss?

    Bei der Titelmelodie bekomm ich jedes Mal Gänsehaut, die ist wirklich unglaublich gut. Wer war denn dafür verantwortlich?

  3. Sehr spannende und interessante Folge.
    Verstehe ich richtig, das momentan 10 schon im Kasten sind?

    Von diesen Podcasts könnte ich zwei pro Woche hören.

  4. Wir haben in Phase 1 zunächst zehn Folgen geplant. Es sind aber noch nicht alle im Kasten. Auch wegen des sehr positiven Feedbacks – Weitermachen! ;-) – kann ich mir eine Phase 2 sehr gut vorstellen. Außerdem gibt es noch sehr viel zu lernen… –Henning

  5. Hochinteressant und in der richtigen inhaltlichen Tiefe. Beiträge wie dieser fehlen in einer Medienlandschaft die inzwischen viel zu sehr von ‘zigmal wiederaufgewärmten Pseudowissenschafts-”Dokus” ohne echte Substanz dominiert wird. Tim und seinen Gästen gelingt es, Wissenschaft ganz ohne Effekthascherei und trotzdem spannend rüberzubringen. Ich freue mich auf die nächsten Folgen und wünsche der Raumzeit-Crew noch viele interessante und hochkarätige Gesprächspartner.

  6. Klasse Podcast, sehr interessant, hoffe auf noch viele weitere Folgen.

    Was mich mal interessieren würde ist die Kommunikation mit den Raumsonden und der Übertragung der Daten zurück zur Erde, oder in die andere Richtung. Vielleicht kommt dazu auch mal ne Sendung.

  7. Vielen Dank für die tolle Serie. Ich schließe mich den Wünschen der anderen Kommentatoren nach mehr Sendungen und einem Einblick in die Kommunikation zwischen Satellit/Sonde und Boden an.

  8. Für mich bisher die beste Sendung. Gesprächspartner absolut sympathisch und mit großartigem Humor ausgestattet. Die vielen kleinen Details zu den Satelliten (z.B. mit der geraden Bahn zum Mars) sind grandios. Bitte weiterführen und auf der lockeren Gesprächsebene bleiben!

  9. Super Podcast!
    Studiere Technische Informatik und muss sagen das diese Podcast wirklich mein Interesse an der Branche geweckt hat.

    Hoffe auf weitere gute Folgen,
    stets,
    Peter

  10. Vorab: Auch mir gefallen die Podcasts extrem gut. Endlich mal “ausführliche” Podcasts zu technischen Themen, die nicht primär der IT zuzuordnen sind :-)

    Eine Frage noch zu Operations bzw dem Raumfahrt-Projektgeschäft allgemein: Die Projekte dauern ja ziemlich lange, je nach Komplexität und Entwicklungsstufen deutlich mehr als zehn Jahre. Das ist doch ein ziemlich langer Zeitraum um die Motivations aufrecht zu erhalten, gerade dann, wenn das Projekt eine gewisse Legacy erreicht hat, man also mehr oder weniger nur noch alltägliche Wartungsmaßnahmen/Routinen durchzuführen hat.

    Aus meiner elfjährigen IT-Berufserfahrung kenn ich eigentlich nur zwei Typen: Bei Typ 1 ändert sich alle 12 Monate das komplette Umfeld, die Leute arbeiten oft am Limit/Burn Out. Bei Typ 2 hat man quasi “beamtenähnliche” Zustände, also eine seeeeehr langsame Vorgehensweise und sehr kurze Arbeitszeiten. Typ 2 hasse ich wie die Pest, Typ 1 greift aber die eigene Substanz nach einer Zeit erheblich an. Wie ist das bei der ESA bzw dem DLR?

  11. Auch bei mir ist der Podcast ganz oben auf der liste. Daher vermisse ich schon die neue folge. Bis jetzt fand ich sehr informativ. Leider erfährt man sonst nicht so viel über die arbeit der DLR und der ESA.
    Daher weiter so!

  12. Ein echt supertoller Podcast.
    Michel war ein sehr sympathischer Gesprächspartner und hat das Thema dieser Folge super rübergebracht.

    Die Podcast-Serie MUSS einfach weiter geführt werden!! :)

  13. Pingback: Raumzeit Nr. 4: ab durchs All | The Lunatic Fringe

  14. Hi, interessantes Thema… für jemanden ausserhalb ESA oder DLR allerdings nur hörenswert dank des Moderators. Das halpolitische Hick-Hack der Neben-Unter-Seit-Parallel-und-doch-mit-gleichem-Ziel-versehenen-Abteilung ist eher zum einschlafen geeignet.
    Beginne den Podcast erst nun, versuch dennoch alle Folgen zu hören – vielleicht wird es spannender.

  15. Pingback: Podcastvorstellung Raumzeit | spacefisch

  16. Es braucht noch viel mehr Sendungen dieser Art!
    Einfach faszinierend wie hier “Rocket Science” für jeden verständlich rübergebracht wird. Gut, ich kann leider nicht beurteilen wie es Menschen mit wenig Naturwissenschaftlichen Vorkenntnissen geht. Aber sofern man sich für Naturwissenschaften interessiert ist dieser Raumzeit Podcast einfach der wahnsinn! Super Moderator und bisher super Gesprächspartner!
    Vielen Dank an ESA/DLR das dieser Podcast zustande kam!

Add Comment Register

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>