RZ035 Technology Transfer Program

Wie der Technologietransfer zwischen Raumfahrt und der Wirtschaft organisiert wird

Technologietransfer verbindet Raumfahrtforschung und Wirtschaft indem es eine bidirektionale Brücke zwischen diesen Entitäten baut. Der Transfer von Wissen und Forschungsergebnissen in die Wirtschaft verspricht in der Zukunft eine ökonomischere Nutzung der Anwendung in der Raumfahrt. Neugegründete Firmen könnenwiederum ihre Startphase auf Basis solider, sonst selten profitabler Forschung aufbauen.

Das Technology Transfer Program der ESA versucht genau diese Wechselwirkung anzustossen, die für beide Seiten außerordentlich hilfreich ist. Dazu kommen wertvolle Erkenntnisse der Raumfahrt so schneller in die wirtschaftliche und damit auch gesellschaftliche Nutzung.

Dauer:
Aufnahme:

Frank Salzgeber
Frank Salzgeber
Leiter Technology Transfer Program, ESA

Im Gespräch mit Tim Pritlove bietet Frank Salzgeber, Leiter des Technology Transfer Program, einen Einblick in die Aufgaben und Arbeit des Teams und liefert zahlreiche Beispiele von gelungenen Transfers sowie einen Ausblick auf die Technologietrends, die sich für solche Transfers künftig anbieten.

Themen: Bedarf für Technologie-Transfer; das Technology Transfer Program in der ESA; Projektentwicklung; Erfolg und Misserfolg von Projekten; Business-Inkubations-Zentren der ESA; Der Innovations-Kreislauf; Aufgabenprofil und Struktur des TTP-Teams; Trends im Technologiebereich.

Links:

9 Gedanken zu „RZ035 Technology Transfer Program

  1. Nörgelnörgelnörgel: Wieso gibt es hier keinen mp3-Feed? Ich bin sicher nicht der einzige mit einem archaischen (aber preiswerten und ansonsten absoulut funktionablen) MP3-Spieler, der mit m4a (MP4??? -> Videofile?) nix anfangen kann. Ich muss die Dateien immer erst mit dem Wave-Editor konvertieren. Ist natürlich machbar, aber irgendwo auch unnötig – denn wer hört sich Raumzeit nicht sowieso komplett an ???

    Aber und in der Hauptsache: Vielen Dank für Raumzeit, NSFW, CRE und Newz of the world (ich hätte nie gedacht, dass ich einem englischsprachigen Podcast so gut folgen könnte, habe das aber anhand auch von This American Life (natürlich auch als Metaebenelink, die sind fast so gut wie Ihr 🙂 ) bestätigt bekommen).
    Raumzeit ist aber einfach unschlagbar. Aufgrund des sturen, uneitlen, neugierigen Nachfragens auf der einen Seite & aufgrund der Auskunftfreude der Spezialisten andererseits.

  2. Wie heißt der Batterie-Hersteller? ASAFT? Ist das die Firma aus Manchester, deren Homepage ich nicht finde?

    Hat jemand zufällig einen Link?

  3. Gute Podcastserie für einen “Weltallfan” wie mich. Könnte nur etwas regelmässiger erscheinen. Ein bisschen OffTopic: Wie heisst eigentlich das Plugin, das du für deine Kapitelmarken nutzt, Tim? MfG Patrick aus Österreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.