RZ001 Raumfahrt in Deutschland und Europa

Ein Gespräch mit dem Vorsitzenden des DLR und ESA-Ratsmitglied Jan Wörner

Episode image for RZ001 Raumfahrt in Deutschland und EuropaNun ist es so weit: die erste Ausgabe unseres Podcasts steht bereit. Um dem gesamten Themenkomplex einen Rahmen und eine ausführliche Einführung zu geben beginnen wir mit einem Gespräch mit Jan Wörner, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und damit auch offizieller deutscher Vertreter bei der ESA wo er als stellvertretender Vorsitzender im ESA-Rat agiert. Jan Wörner erläutert im Gespräch die organisatorische Konstruktion der Raumfahrt in Europa, stellt wichtige Projekte der europäischen Raumfahrt der Vergangenheit und Gegenwart vor und gibt grundlegende Einblicke in das Selbstverständnis, die Ziele und Motivation der deutschen und europäischen Raumfahrt-Akteure.

Dauer: 1 Stunde 31 Minuten

Aufnahme: August 2010


Jan Wörner
Vorstandsvorsitzender, DLR

Links

47 Gedanken zu “RZ001 Raumfahrt in Deutschland und Europa

  1. Yay! Sehr informativ und kurzweilig. Und die “Sendung mit der Maus”-Stimmung aus dem 000-Teaser war (Natürlich!) auch nicht zu hören.
    Interessantes Projekt. Ich hoffe, dass auch kritische Themen erörtert und ausdiskutiert werden und Tim nicht nur als Phrasensteilvorlagenlieferant fungiert.

    Aber nach dem Piloten ein klares “Weiter so!”. Danke!

  2. Hey Tim,
    das “Siezen” in Podcasts finde ich immer etwas komisch. Das hatte mich auch schon bei “Die Gesellschafter” abgeschreckt. Ich finde, dass die ganze Sache dadurch irgendwie zu offiziell und unpersöhnlich wirkt.
    Ja ich weiß, dass es kein CRE ist und du ziemlich hohe Tiere interviewst. Aber ich denke, dass der ein oder andere sicherlich auch bereit wäre mit “du” angesprochen zu werden. Einfach vorher dreist das du anbieten :).

    Ansonsten kann ich nur sagen, dass es ein schöner Auftakt für Raumzeit war und dass ich mich auf die weiteren Episoden freue.

  3. @Florian: Wie schon an anderer Stelle erwähnt, die kommenden Folgen haben alle den typischen Pritlove-Sound und selbstverständlich wird – wie bei DLR und ESA üblich – geduzt!

  4. Super Podcast, der Lust auf mehr macht!
    Vor allem der Anfang kam allerdings zu formal rüber. Jan Wörner hat vor allem in Phrasen geantwortet, der Grundtenor “DLF ist super klasse toll!!!11einseins” war manchmal störend – da hätte man vieleicht ab und zu kritischer nachhaken können. Aber die letzte Stunde entsprach dem hohem CRE-Standard.
    Ich freu mich schon auf die nächsten Folgen!

  5. Das siezen ist mir persönlich auch zu fremd.
    Ich Freue mich aber schon auf die nächsten Folgen, v.a. mit ingeneuren etc (also raumfahrhardwareporn ;-))
    Weiter So!

    btw: das intro gefällt mir sehr gut

  6. @Olli: Angesichts der Position von Herrn Wörner hatte eigentlich viel mehr Marketingsprech erwartet und war eher positiv überrascht.

    Toll gemacht Tim. Hoffentlich müssen wir nicht zu lange auf die nächsten Folgen warten. :-)

  7. Echt Super der neue Podcast. Geile Intro Melodie auch. Wo kommt die eigentlich her?
    Mir ist nur aufgefallen, dass die sehr stark komprimiert ist. Falls Du die noch roh hast und einfach nur lauter haben willst, könnt ich Dir das mal mastern.

  8. Toll. Besser als in solchen persönlichen Gesprächen kann man eher trockene Themen kaum vermitteln und Interesse dafür wecken. Bin gespannt auf die nächsten Sendungen.

  9. Wirklich ein tolles Projekt.
    Als Thema für eine der folgenden Episoden würde ich mir etwas über Raketenantriebe bzw. Antriebe in der Raumfahrt im Allgemeinen, welche Hürden es zu nehmen gilt und womit wir in der Zukunft rechnen können (Chemische Antriebe/Elektrische Antriebe – Ionenantrieb etc.) wünschen.
    Danke für den Podcast und auf viele weitere Episoden.

  10. Absolut toller Podcast in fast gewohnter TimPritlove Manier. Siezen im Podcast ist doof und entspricht nicht der Zielgruppe.
    Auch wenn der Anstand etwas anderes gebietet, einfach den Bohlen machen.

    Ansonsten toller Podcast und ich freue mich auf die nächsten Folgen.

  11. Ein wenig leise abgemischt. CREs sind sonst lauter.
    Sonst: Interessanter Podcast der Lust auf mehr macht. Da erinnert man sich an die Zeit zurück, in der man als kleines Kind Astronaut werden wollte.

  12. Wunderfein! :-)

    Ich hatte ja befürchtet, dass die Atmosphäre nicht so toll wird, da die Maßstäbe von CRE einfach mal ziemlich hoch sind. Aber ich bin sehr positiv überrascht. Selbst diese erste Episode fand ich trotz des Siezens schon recht „gemütlich“ und spannend. (Jedenfalls im Vergleich zu einem normalen Radiointerview.) Auch die Idee mit dem Foto zum Podcast ist gut.

    Gerade wegen des vergleichsweise eng gesteckten Themenbereichs bin ich schon sehr gespannt auf die nächsten Folgen.

  13. Ich muss sagen Herr Wörner, war nicht nur zu jedem Thema extrem gut informiert über das gesprochen wurde, was mich angesicht seiner Position sehr beeindruckt, er konnte auch die Arbeit des DLR sehr gut darlegen.

    Ich sehe für diesen Podcast eine glänzende Zukunft, da Wissenschaft in Podcastform immer funktioniert.
    Ich danke dem DLR der dies finanziert dafür, dies ist sicher ein Stück PR Arbeit mit dem Sie viele junge Menschen erreichen werden.

    Ich hoffe auf viele viele Folgen, da gibt es so viel was Ich schon immer von Profis hören wollte.

  14. Ich moechte eigentlich gar nicht in vielen Phrasen loben, aber dieser Auftakt war wirklich richtig gut!
    Nicht nur ein entspannter, sympathischer Gespraechspartner, der trotz Milliardenbudget anscheinend bemerkenswert auf dem Teppich geblieben ist und die Materie liebt, sondern auch ein guter Themenueberblick ueber das, was kommt und die DLR und ESA derzeit so bewegt.

    Alleine schon, dass der Vorstandsvorsitzende den Auftakt mit Dir beschreitet, zeigt neben den angenehmen Nebeneffekten wie Creative Commons einfach, dass verstanden wurde, worum es geht und wie man Interesse weckt: Durch Inhalte.

  15. Toller Podcast. Der CRE Stil ist Klasse um Einblicke in alle möglichen Themengebieten zu bekommen.

    Toll finde ich das der Vorstandsvorsitzende selbst sozusagen in den Podcast einführt, das macht Lust auf mehr.
    Bitte bitte weiter so :-) und schade das man nicht flattern kann, das Trinkgeld würd ich Tim gern zu diesem Projekt überreichen.

    Liebe grüße und danke für das tolle Infotainment.

  16. Pingback: Der Raumzeit-Podcast » bendtblog.de

  17. Wie immer, wenn etwas aus dem Mac von Tim kommt, exzellente Qualität!

    Einige kleine Anregungen:

    – Geschichte der ESA
    – Geschichte der Raumfahrt aus europäischer Sicht
    – “Best Off’s” und “Hoppala’s” der ESA
    – laufende Projekte
    – Vorstellung von Personen der ESA
    – Zukunftsprojekte der ESA
    – Wie wirkt die Raumfahrt in unser tägliches Leben (habe ich dann wieder einige Argumente ;-) )

    etc…..

    Vielen Dank übrigens für den spannenden Podcast!

  18. Toller Einstand!

    Bin äußerst positiv überrascht von der Entspannten Stimmung im Podcast.
    Herr Wörner war DEUTLICH entspannter, als ich es von so einem hohen Tier erwartet hätte. (Hat er evtl. Radioerfahrung!?!)
    Er war zu allen Themengebieten ein sehr kompetenter Gesprächspartner!
    Noch dazu gab es von ihm auch 1-2 kritsche Äußerungen zur DLR und ESA und der Rest kam auch nicht wie PR-BlaBla rüber, sondern durchaus ernstgemeint und authentisch.

    Vielen Dank an die Geldgeber diese Projekts, ich hoffe es geht noch sehr lange weiter!

  19. Sehr genial!

    Hoffentlich gibts mal eine Sendung über die Relativitätstheorie. Die Anfangsmusik hört sich ein bischen an wie das Opening einer von Tom Hanks’ Kriegsserien.

  20. Gut war/ist:
    – Vorstandsvorsitzender nimmt sich Zeit für so ein Interview
    – Bild zum Podcast
    – Creative Commons Lizenz
    – Spannendes Thema
    – Tim als Moderator

    Nicht so gut war/ist:
    – Das Siezen der Gesprächspartner
    – PR Phrasen, wie toll man doch ist
    – Das NoDerivs Attribut der CC-Lizenz

  21. Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen sehr guter Gesprächspartner dem man angemerkt hat das er es gewöhnt ist zu sprechen. Daher gab es wenig äääh und abschweifungen ohne schluß, dafür ab und zu etwas viel hurra sind wir toll mentalität.
    Alles in allem ein sehr guter Podcast, der einen guten Überblick gegeben hat, deutlich besser als erwartet und für die Details werden ja bald die Fachleute bereitstehen :)

  22. Auch ich bin sehr angetan von dem Podcast. Die Atmosphäre ist trotz des Siezens wesentlich lockerer als in vielen Radio-Interviews, in denen Geduzt wird.
    Die Position von Jan Wörner ist nunmal sehr von der Politik abhängig, er muss direkt um Budgets kämpfen und ist dem Bundesministerium und damit der Bundesregierung direkt Rechenschaft schuldig. Verständlich also, dass er versucht ein möglichst positives Bild zu zeichnen. Vor diesem Hintergrund hat er sich wirklich sehr zurück gehalten und somit einen tollen Kompromiss erzielt!

  23. Vielen Dank für diese super gute erste Sendung. Vielleicht könntet ihr noch auf einen Server einsetzen, der es zulässt zu den letzten 5 Minuten zu springen, ohne den ganzen Kram vorher zu laden. Und einen Player, der die Spieldauer anzeigt, also wo man zum Springen nicht raten muss. Und einen Player, der sich die Lautstärke merkt. Und ohne Google Analytics. Merci!

  24. Mir hat es (für einen “verlängerten CRE”) überdurchsuchtlich gefallen, insbesondere der kurzweilige Überblick über die laufenden “Missionen”. Der Gesprächspartner machte einen sympathischen und informierten Eindruck. Nur beim Thema beruflicher Laufbahn wirkte es, trotz wiederholter Nachfrage Tims, ein wenig unkonkret und schwammig; nach Industrietypischem; Fachkräftemangel etc. (“Wir brauchen alle”). Wenngleich die Grundaussage, dass Begeisterung für die Tätigkeit gesucht ist, schon klar vermittelt wurde.

    Die Kritik an der Anredeform finde ich albern, das “Sie” ist im gesprochenen Wort das Normalste der Welt und kein Zeichen besonderer Formalität. Den Schuh muss der Hörer sich selbst anziehen.

  25. Hat mir gut gefallen als Einstieg. Erstaunlich, wo man als fachfremder so alles landen kann. Dass insbesondere die Stärken der DLR hervorgehoben wurden ist natürlich klar, aber ich denke man konnte dennoch einige gute Einblicke gewinnen. Bin gespannt, was mich so in den nächsten Ausgaben erwartet.

    Nur eine Sache noch: Die Aussprache ist nicht so dramatisch, aber bitte nicht “eyjafjalla” sagen (auch wenn’s nur einmal kam). Das “-a” hintendran steht für Genitivplural und deshalb ist das so grammatisch falsch. Wenn man’s abkürzen will, dann wenigstens “eyjafjall”.

  26. Ein toller Podcast, er steht jetzt schon ganz oben auf meiner Podcast-Lieblingsliste.
    Quasi ein “Chaosradio Express Space-Edition”. :)

    Das mit dem “Sie” finde ich gar nicht so schlimm, man muss ja nicht immer alle und jeden dutzen.

    Jan Wörner ist auf jeden Fall ein toller Gesprächspartner.
    Sympathische Stimme und man hört ihm gerne zu.

    Alleine hier in diesem “Einführungspodcast” gab es schon viele interessante Aspekte.
    Zum Beispiel die Sache mit den Space Shuttles:
    Das man Material damit genauso teuer befördert wie die Leute – da denkt man als “Normalo” gar nicht so dran – dabei macht es ja echt Sinn, Mensch und Material getrennt “nach oben” zu bringen.

    Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen! :)

  27. Vielen herzlichen Dank für Euer Feedback, Eure Anregungen und die konstruktive Kritik!

    Wir freuen uns sehr, dass unser gemeinsames Projekt auf so viel Zustimmung und Anerkennung stößt!

    Ich bin sicher, dass Eure Anregungen in zukünftige Raumzeit-Ausgaben einfließen werden.

    Was die angesprochenen Punkte CC-Lizenz und Distribution via Bittorrent betrifft, müssen wir uns noch ein paar Gedanken machen, wie wir das sinnvoll lösen können.

    Für ESA/ESOC – Andreas

  28. Nunja, was hab ich durch diesen Podcast gelernt? Herzlich wenig. Was mir am meisten am Anfang aufgefallen ist: Die politische Verstrickung des DLF. Das haette man mal kritischer betrachten koennen. Weswegen der Interviewte die Position bekommen hat interessiert mich erstens nicht udn ist auf der anderen Seite eher schwach. Was der Mann vorher gemacht hat wurde auch nicht erschlossen. Das kann man sich in der WP dann nachlesen und finde ich auch wenig berauschend. Warum der sich fuer fuer den Weltraum interessiert: Allgemeinplaetzchen. Wen interessierts, wenn es nichts besonderes ist? Erinnerte mich an typische Politikerinterviews: Viel heisse Luft. Was man daran “sehr geil” oder so finden soll erschliesst sich mir einfach nicht. Das Siezen. Nunja…es ist eben eine Hierarchie. ER ist der Vorstandvorsitzende und WIR sowie Tim sind NUR die Zuhoerer. Auch wenn das vielleicht keine bewusste Entscheidung war: So sind solche Institutionen strukturiert. So lassen sich Professoren und Aerzte immer mit ihren Titeln anreden: “Herr Dr.”, “Herr Professor” .

  29. Für die erste Ausgabe nicht schlecht, aber für die weiteren Folgen wünsche ich mir weniger “Wir sind die besten der Welt”-Geschwurbel.

    Ausserdem wünsche ich mir in Zukunft mehr Dialog.

    Das wird schon.

  30. Ich fand den podcast sehr interessant und freue mich schon auf die nächsten.

    Was mich freuen würde wenn du einen deiner nächsten Gäste mal über Extraterestristisches Leben befragen würdest. Da mich dieses Thema momentan sehr interesiert. Ich finde es sehr interessant ob es irgendwo in der milchstraße noch anderes inteligentes leben gibt(z.b. gließe581e). Oder aber sogar in unserem Sonnensystem primitives leben gibt(z.b.titan). Da würde ich mich freuen wenn du das mal miteinbetten könntest. Und wenn ich da noch was lernen könnte.

  31. Pingback: Erste Ausgabe von Raumzeit verfügbar | The Lunatic Fringe

  32. Gibt es den ersten Teil auch noch als Folge im iTunes Feed? Der wurde daraus irgendwie entfernt.
    Der Vollständigkeithalber wäre es schön, wenn auch dort wieder verfügbar wäre.

    Grüße aus Calw.
    Den 002er habe ich schon durch und war super interessant.

  33. Pingback: Podcast-Empfehlungen | weezerle

  34. Pingback: Podcasts Week #45 | The Finer Stuff

  35. Wollte grad mal die alten Folgen hören. Aber in Instacast wird die Ressource nicht gefunden (weder Download noch Stream). Kannst du das mal bei dir testen?

Add Comment Register

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>