RZ028 ESTRACK Bodenstations-Netzwerk

Ein internationales Geflecht aus Bodenstationen stellt die Kommunikation mit allen Raumfahrtzeugen sicher

Episode image for RZ028 ESTRACK Bodenstations-NetzwerkRaumfahrtmissionen erfordern eine permanente und zuverlässige Steuerung und Kommunikation mit der Erde. Diesen Kontakt halten eine Vielzahl von Bodenstationen, die auf unterschiedlichen Frequenzbändern die Aktivität im Orbit und im Deep Space beobachten und die Kontrolle der Missionen ermöglichen.

Das ESTRACK Bodenstations-Netzwerk der ESA ist ein weltumspannender Verbund von Großantennen, die über internationale Datenleitungen vom ESOC in Darmstadt ferngesteuert werden. ESTRACK erlaubt eine Rund-um-die-Uhr-Beobachtung und Steuerung sowohl von erdnahen Starts und Missionen als auch die Fernkommunikation mit weit von der Erde entfernten Sonden und Weltraumteleskopen. Dabei unterstützt ESTRACK sowohl die ESA-eigenen Missionen als auch Projekte anderer Weltraumagenturen weltweit.

Dauer: 1 Stunde 42 Minuten

Aufnahme: November 2011


Thomas Beck
Leiter Ground Facilities Services Section, ESOC, ESA

Im Gespräch mit Tim Pritlove berichtet Thomas Beck, Leiter Ground Facilities Services Section am ESOC in Darmstadt, über die Aufgaben und Struktur des ESTRACK und welche Anforderungen heute an Bodenstations-Netzwerke gestellt werden.

Themen: ESTRACK Bodenstationsnetzwerk; Steuer- und Kommunikationsbedarf mit erdnahen und erdfernen Missionen; eingesetzte Frequenzbänder; technische Ausstattung der Bodenstationen; Abstands- und Geschwindigkeitsmessungen; Antennenstruktur; Das Fotomodell in Kourou; ESTRACK Netzwerkstruktur; Bandbreiten; Zentrale Steuerung und Automatisierung der Bodenstationen; Wartung und Problemlösung; Weiterleitung der Missionsdaten für die wissenschaftliche Auswertung; Bedrohungen durch Vögel, Mäuse, Schlangen und Waldbrände; Zuverlässigkeit der Bodenstationen; Standards für Protokolle und Datenformate für die Satellitenkommunikation; Kooperation mit und Hilfeleistungen für andere Weltraumagenturen; Andere Bodenstationsnetzwerke; Internationale Kooperation; Begleitung der Startphase durch das ESTRACK-Team; Teambuilding; Psychologische Belastung der Mitarbeiter; Unterstützung und Motivation durch die ESOC-Family; Ausbildung und Voraussetzungen für das ESTRACK-Team.

Links:

4 Gedanken zu “RZ028 ESTRACK Bodenstations-Netzwerk

  1. Pingback: raumzeit: das nennst Du eine Antenne? DAS ist eine Antenne! | Die Hörsuppe

  2. Interessante Sendung, ich finde man hätte noch kurz darauf eingehen können wie Kommunikationsprobleme Missionen verändern können, wie z.B. bei Galileo die verklemmte Antenne, oder wie das Tracking auch Wissenschaft liefern kann wie z.B. bei Cassini (ich gebe zu, beim abfassen dieses Kommentares habe ich die Folge noch nicht zuende gehört).

    Spannend ein Thema aufbereitet von dem ich nicht dachte es würde mich interessieren.

    Aber falls Du einen Themenvorschlag suchst, wie wäre es mit: Was passiert wenn doch mal was passiert, angefangen von Phobos Grunt bis hin zu Solar Max und Hubble. Wie werden Rettungsmaßnahmen durchgeführt etc. Ich denke nur es wird schwierig jemanden zu finden der über so viele Missionen so detailltes Wissen hat.

    Raumzeit ist mir übrigens von deinen Werken das liebste.

    Grüße, Taunide

  3. Hallo,
    ich habe eine nicht ganz so wissenschaftliche Frage.
    Welchen Spitznamen trägt die Antenne in Kourou denn nun genau? Dieses überaus wichtige Detail wurde im Podcast sträflich vernachlässigt ;-)

    Grüße
    Florian

Add Comment Register

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>