RZ085 Erforschung der Sonne

Die Erforschung von Sonnenwind und Magnetosphäre durch neue Missionen

Die Sonne lag und liegt im Fokus diverser Missionen der letzten Jahrzehnte. Jetzt wird mit dem Doppelgespann Parker Solar Probe und dem Solar Orbiter ein weiterer und weitgehender Schritt unternommen, die letzten Rätsel der Sonne, ihrer Aktivität, des Sonnenwinds und einiger noch ungeklärter Phänomene zu lösen. Parker Solar Probe kommt dabei der Sonne so nah wie noch nie ein anderes Raumfahrzeug zuvor.

Dauer:
Aufnahme:

Volker Bothmer
Volker Bothmer

Wir sprechen mit Volker Bothmer vom Institut für Astrophysik an der Georg-August-Universität in Göttingen. Er ist der Leiter der Arbeitsgruppe zur Physik der Sonne, Heliosphäre und des Weltraumwetters.

Volker Bothmer hat in den letzten Jahrzehnten an nahezu allen wichtigen Missionen mitgearbeitet und ist auch jetzt bei Parker Solar Probe und Solar Orbiter aktiv eingebunden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein von Tim Pritlove. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

15 Gedanken zu „RZ085 Erforschung der Sonne

  1. Super interessant wie immer, allerdings fand ich den Podcast -trotz Tim‘s Bemühungen- etwas unstrukturierter… Mir persönlich würde es sehr helfen wenn es nicht nur das sehr hilfreiche Glossar gäbe, sondern wie zb bei der freakshow echte chronologische shownotes für all die topics die Bothmer so en passant „streift“…

    • Schon die V2 war ein prächtiges Geschoss. Im Orbit wimmelt es derweil an militärischer Präsenz, da ist PSP eine zivilisatorische Ausnahme Mission, ein Häufchen Hoffnung der Wissenschaft. 180° dem Blümchen der Biologie entgegen gesetzt. Die Quanten mitten im Gesicht. Das ist Dialektik.

  2. Moin Tim,

    ich mag mal spießig sein:

    Auf meinen schönen Beyerdynamic-Kopfhörern hört sich das nicht so gut an, wenn du beim Zuhören oder Sprechen isst.

    Liebe Grüße,
    Meike.

  3. Weltraumteleskope tragen erheblich zu Fortschritten in der Astronomie und dem Verstandnis des Universums bei. Das in einem breiten Lichtwellenbereich ins All schauende Hubble-Teleskop gehort dabei zu dem erfolgrechsten Missionen dieser Art. Mit Hubble wurden unter anderem die Hubble-Konstante neu bestimmt und das Teleskop bot auch tiefe Einblicke in das Weltall, das uns die unfassbare Weite und intergalaktische Vielfalt naherbrachte. Die Mission selbst war auch eine Herausforderung fur die Raumfahrt selbst: nicht nur die Platzierung im Orbit durch das amerikanische Space Shuttle sondern vor allem die spater notigen Reparaturen stellten gro?e Anforderungen an Raumfahrer und Wissenschaftler. Das Hubble-Weltraumteleskop war auch ein wichtiger Begleiter fur die Exoplaneten-Erforschung und als Spaher fur Missionen wie der Sonde New Horizons , deren Flug zum Pluto durch Hubbles Hilfe noch ein weiteres Ziel nachgeliefert werden konnte. In der verbleibenden Restlaufzeit von ca. 15 bis maximal 20 Jahren wird Hubble fur weitere Erkenntnisse sorgen. Die Situation der Weltraumteleskopie wird danach aber anders aussehen, da bislang kein entsprechendes Nachfolgeprojekt im gleichen Wellenbereich in Planung ist. Das James-Webb-Teleskop wird im Infrarotbereich weitersuchen und interessante Erkenntnisse uber die Vergangenheit des Universums aufspuren, doch wird der Welt ein wichtiges Auge fehlen, wenn Hubble vergluht sein wird.

  4. Hubble wurde zuletzt in RZ081 diskutiert. Hier interessieren die Sonnen Beobachtungsinstrumente wie Stereo, Parker und Orbiter. Zur Sonne hat Hubble nichts wesentliches beizutragen. Oder, was bezweckt dein Beitrag im Kontext mit Zentralgestirn?

    • Würde Hubble die Sonne beobachten wäre das Instrument schnell blind wie ein Maulwurf. Ebenso könnten Rembrandts Kernfusion mikroskopieren. Hubble ist ein Taxonom und Pinsel Künstler der die Tiefen des Weltraums ausspäht. Und im Gegensatz zu Galileos Tellerrand Fernrohr kann Hubble die Collage des Universums für die Ewigkeit bewahren. Mit seinen Sturz in den Ozean geht nichts verloren. Selbst wenn unsere Sonne mal erloschen ist, könnte es noch Hubbles Erinnerungen an vergangene Formfarben geben. Hubble ist Abenteurer, ein Kartograph der kosmischen Seefahrt. Sonnenbeobachtung ist wie Industriespionage, dazwischen liegen noch genau 3+1 andere Themen der Raumzeit.

  5. SONNENBETRACHTUNG

    Überheiß der Sonnenball,
    Unser Heimatstern im All.
    Wasserstoff zu Helium
    Ist der Sonne Tonikum,
    Im Innern die Kernfusion
    Ist der Sonne Profession;
    Eruption und Protuberanz
    Sind nur oberflächlicher Tanz.
    Vom ewig stürmischen Rand
    Wird Licht und Wärme gesandt.
    So kann sich das Leben regen,
    Der Sonnenschein ist ein Segen.

    Rainer Kirmse , Altenburg

    Herzliche Grüße aus der Skatstadt

    • Habe ich nur (eine) schlechte Kopie erwischt oder tun allen Streamern die Augen nach play +5 Minuten weh? Hätte man die fehlenden Aufnahmen im Zeitraffer nicht relativ zuschauerfreundlich retuschieren können, nein?, lässt die Kontrastphotonen direkt auf Augen los. Hätte gerne weiter geguckt, bin aber kein Seebär.

      Nach 2-3 Minuten dachte ich: Bleibt alles anders.
      Nach 5 Minuten FF würde ich sagen: Same same, but different.

      Unsere Sonne geiles Ding.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.