Weihnachtspause

Über Weihnachten macht der Podcast eine kleine Verschnaufpause, so dass die sechste Ausgabe nicht wie zu erwarten wäre schon am 31.12, sondern erst am 7. Januar erscheint. Wir hoffen, dass sich das Warten bisher schon gelohnt hat und Ihr diese Zeit auch gut übersteht. Danach geht es weiter im gewohnten 14-Tage-Takt.

Wir freuen uns über das reichhaltige und positive Feedback, möchten Euch aber auch dazu anhalten und auffordern, Eure Ideen zu äußern, mit welchen Themen oder Konzepten wir liebäugeln sollten. Wir werden selbst im Januar uns über die nächsten Sendungen den Kopf zerbrechen und nehmen gerne jede Anregung mit auf.

Bis dahin wünschen wir Euch allen frohe Weihnachten, einen gelungenen Jahresabschluss und viele Stunden voller Neugier und Euphorie im kommenden Jahr, dass wir an dieser Stelle mit viel spannenden und informativen Gesprächen begleiten möchten.

24 Gedanken zu “Weihnachtspause

  1. sehr schöne serie bisher, gratuliere. nicht nur informativ, der “koloss” esa (oder raumfahrt allgemein) bekommt ein gesicht.

    was mich interssieren würde: finanzierung. wer bezahlt all die ausflüge ins all? wieviel kostet eine mission/rakete/projekt? was ist der ROI für die gesellschaft (sofern man das benennen kann)?

    wünsche weiterhin frohes schaffen.

  2. Zunächst: Hervorragender Podcast! MEHR!
    Wenn es dann passt, würde mich auch noch etwas über Kosmologie interessieren. Ich weiss allerdings nicht, ob da bei der ESA Forschungen laufen.

  3. Zuerst nochmals danke für die tollen bisherigen Folgen! Weitere interessante Themen wären z.B. aus der Physik noch Astroteilchenphysik (Stichwort “dunkle Materie”) oder aus der Informatik Informationen über die in Satelliten/Robotern/… eingesetzte Hard- und Software.

  4. Man könnte auch darüber nachdenken bestimmte technische Prozesse oder Manöver oder Phasen genauer zu beleuchten.
    Zum Beispiel das Landen eines Satelliten auf einem Body, der Prozess des An- und Abdockens, was passiert wenn es einen Notfall gibt, usw.

    Vielleicht etwas krass, aber wie wäre es mit einem Interview mit einem Astronauten, der sich gerade an Board der ISS befindet?
    Auf jedenfall weitermachen! Danke für den großartigen Podcast!

    Droid Boy

  5. Auch von meiner Seite aus Danke für ein bisher großartiges Podcastingprojekt. Es gibt leider noch nicht viele derart ambitionierte Projekte die auch entsprechend ins Detail gehen. Mein größter Wunsch ist daher Kontinuität – macht so weiter wie bisher und zieht das möglichst lange so durch.

    In diesem Sinne: Weiterhin viel Erfolg für das Projekt in 2011.

  6. Vielen Dank für das viele positive Feedback auf unsere Podcast-Serie mit Tim. Wir freuen uns sehr über eure Anregungen und kritische Anmerkungen.

    In den kommenden Wochen werden wir unsere Köpfe zusammenstecken und beraten, wie es inhaltlich weitergehen wird. Themen und interessante Interviewpartner gibt es bei DLR und ESA ja mehr als genug ;)

    Bis dahin freuen wir uns über Eure Ideen zu Themen, die Ihr gerne behandelt hören würdet!

    Euch allen einen guten Start ins neue Jahr!

    Für die ESA/ESOC Kommunikation: Andreas

  7. Ja, dem Lob und Dank schließe ich mich an, das ist nicht nur eine großartige Idee, sie ist auch sehr schön ausgeführt worden bisher.

    Und Wünsche darf ich äußern? Juhuu! Ist ja wie Weihnachten :-)

    Ein Thema, das mich persönlich interessieren würde, wäre die Problematik Computertechnik im All: Welche Technik kam zum Einsatz, welche Auswirkungen das auf die heutige Planung und Ausführung hat (ich erinnere mich an die Suche der NASA nach 808xer) und nicht zuletzt wie die Programmierung selbiger unter der Maßgabe Effizienz, Ausfallsicherheit und der Extrembedingungen im All war und ist.

    Ich wünsche allen Beteiligten noch viel Spaß beim Raumzeit-Projekt!

  8. Diese Sendung habe ich noch vor mir (bei iTunes gibt es Ladeprobleme), aber wenn dieser Podcast genau sogut ist, wie die letzten Sendungen, kann eigentlich nichts daneben gehen. Congrats!

    Von mir wieder ein kleiner Vorschlag in Verbindung mit dem Amateurfunk: Bau eines Amateurfunksatelliten. Die Projektbetreiber geben sicher gerne Auskunft und man sieht, dass man auch mit kleinem Geld im Weltraum etwas erreichen kann.

    Weiter so – ich bin gespannt.

  9. Frohes Neujahr noch.
    Super Podcast bisher, trotz epischer Länge. Die bisherigen Folgen gehen sehr in die Breite – was im übrigen sehr interessant ist und Übersicht schafft. Für die zukünftigen Folgen vielleicht auch mal richtig detailliert, bsp. die Mission von Huygens – Planung, Finanzierung, Durchführung, Erkenntnisse und Ergebnisse, Nachfolgemission. Das Beispiel mit den Amateurfunksatelliten hört sich auch gut an. Vielleicht gibt es auch mal eine Übersicht was da alles so rumfliegt (LEO, Geostationär, Zivil, Militär etc.), wie Bahnen berechnet werden, wie so ein Teleskop so extrem stabilisiert werden kann (Belichtungszeiten) …
    Freu mich drauf …

  10. Mich würde die Forschung im Weltall interessieren. Also vielleicht eine Sendung über einen bestimmten Forschungssatelliten oder eine Klasse von Forschungssatelliten. Ich habe als ich die hier verlinkten Seiten mir angesehen habe die Webseite http://www.rssd.esa.int gesehen. Vielleicht könntet ihr darüber (z.B. RSSD open seminars) und über die dort verlinkten Webseiten (z.B. Esa-Portal) auch ein podcast machen?

    Gruß, Robert.

  11. Ein großartiger Podcast aus der Meisterhand des Herrn Pritlove.
    Ich würde auch sehr über einen Podcast die Software Aspekte solchen Raumfahrtsmissionen interessieren(allgemein,programmierung etc.).
    Vielen Dank für alle bisherigen Folgen.

  12. Erst einmal Vielen Dank für diesen sehr interessanten Podcast zum Thema Raumfahrt. Ich freue mich schon auf den 6. Teil. Einige Themen die mich in zukünftigen Podcasts interessieren würden wären z.B. Das geplante GPS Navigationssystem Galileo bzw. generell zu GPS (amerikanisches System, russisches GLOSNAS, …). Auch ein ausführlicher Bericht zur ISS bzw. früheren russischen MIR dürfte interessant sein.

    Gruss Jan

  13. Toller Podcast, bisher.

    Als Themen würden mir neben den genannten auch ein paar Future Sachen begeistern:

    Raumstation auf Mond – en.wikipedia.org/wiki/Lunar_outpost_%28NASA%29
    Bemannter Marsflug – de.wikipedia.org/wiki/Bemannter_Marsflug
    Weltraumlift – en.wikipedia.org/wiki/Lunar_space_elevator
    Atmosphäreumwandlung
    Weltraumkolonisierung – de.wikipedia.org/wiki/Weltraumkolonisierung
    & ganz wichtig ;)
    Videospiele – en.wikipedia.org/wiki/Moonbase_Alpha_%28video_game%29

  14. Neben den technischen Themen würde mich auch sehr das interessieren, was wahrscheinlich die Menschheit zur Raumfahrt bewegt: Die Frage nach dem Ursprung des Seins. Was ist das All, wo sind wir, woher kommen wir … Universum, Galaxien …

    Ich würde, wie bereits ein anderer Kommentator hier gesagt hat auch eher tiefe als breite Themen bevorzugen.

  15. Hallo Tim,

    sehr schöner Podcast. Ich würde mir gerne das Thema “ISS” wünschen, und zwar in Gänze, also nicht nur der ESA-Teil dieses Projekts.

    • Wenn das Thema ISS behandelt wird, wird mit Sicherheit auch auf das Gesamtprojekt Internationale Raumstation eingegangen. ;)

  16. Pingback: 1 Million Downloads | Raumzeit

Add Comment Register

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>