RZ047 Die Venus

Unser Nachbarplanet Venus ist zwar wenig erforscht, bietet aber viel Potential für wichtige Antworten

Episode image for RZ047 Die VenusNachdem wir in der letzten Raumzeit die Herausforderungen eines Fluges zur Venus besprochen haben, rücken wir in dieser Ausgabe den Planeten selbst in den Mittelpunkt: die Venus. Der „höllische Nachbar der Erde“, mit seiner tödlichen Atmosphäre und umgedrehter Rotationsrichtung, gibt der Wissenschaft noch viele Rätsel auf.

Obwohl die Venus außerhalb der habitablen Zone liegt, mag der Planet einmal die Voraussetzungen für Leben geboten haben. Aus diesem Grund ist die Venus für die Forschung auch besonders interessant: können Rückschlüsse auf eventuelle Folgen einer Erderwärmung gezogen werden?

Dem  Planeten fehlen verschiedene Schutzmechanismen und Voraussetzungen, die auf der Erde Leben ermöglichen. Die Oberflächentemperatur von ungefähr 500 Grad Celsius und ein atmosphärischer Druck von 92 bar machen es schwierig, sich dem Planeten zu nähern. Bisher hat noch kein Landesystem mehr als ein paar Minuten auf der Vesus-Oberfläche überlebt.

Dauer: 1 Stunde 9 Minuten

Aufnahme: September 2012


Jörn Helbert
Experimentelle Planetenphysik, Institut für Planetenforschung, DLR

Im Gespräch mit Tim Pritlove berichtet Jörn Helbert vom Institut für Planetenforschung des DLR über den aktuellen Kenntnisstand zur Venus und darüber, welche Fragestellungen von der wissenschaftlichen Gemeinde derzeit in den Mittelpunkt gerückt werden. Außerdem stellt er die Arbeit der Experimentellen Planetenphysik vor, die eng mit den Planetenmissionen der Raumfahrtagenturen verzahnt ist.

Links:

17 Gedanken zu “RZ047 Die Venus

  1. Hallo Tim,

    was immer du an Design/Layout geändert hast – es war eine Änderung zum Schlechten. Mein Browser (uralter Firefox, Linux) bemängelt einen XSS Versuch. Der Link zum .m4a steckt in einer schwarzen Box und ein Links auf das .mp3 fehlt vollkommen.

    Ein Blick auf den Quelltext offenbart obskures Javascript-Geraffel rund um die Audio-Links. Was spricht eigentlich gegen die guten alten schlichten Verweise? Praktisch jeder Browser sollte doch heutzutage soweit sein, ein verlinktes Audio-File aus eigenen Kräften abzuspielen.

    • Dein “uralter Firefox” scheint mit der aktuellen HTML5-Welt nicht klarzukommen. Was spricht dagegen, auf einen “brandneuen Firefox” umzusteigen. Da dürften alle HTML5-Probleme weitgehend behoben sein.

  2. Lieber Tim ….

    wo ist der Download Link? Warum diese Facebook scripts ?? und über iTunes sag ich jetzt lieber nichts ;-( … ich will das nicht Online hören, ich will das Offline hören, dann wenn ich Zeit habe. Dann wenn ich “Raum” und “Zeit” habe. You Know what i mean ?

    D*A*N*K*E
    LG

    • Download-Links sind jetzt da, die waren dummerweise auskommentiert.

      Zum Offline-Hören eignen sich im übrigen unsere Feeds ganz hervorragend. Das ist das, was einen Podcast ja primär auszeichnet. Wenn Du lieber manuell lädst kannst Du von dem Komfort nicht profitieren, aber es geht so dann doch viel einfacher.

  3. hmm … also ich sehe und finde leider keinen Downloadlink hier … außer den .oga hier in den Kommentaren …. und ich nutze den neusten FF ….

  4. Ich fürchte da stimmt immer noch etwas nicht. Kann sein das ich blind bin, oder aber weder mein Firefox 15.0.1 noch mein Chrome 22.0.1229.79 m sieht die download Links.
    Da ich gerade jetzt Raum, Zeit und Lust habe Dank an foobar für das ogg.
    @Tim natürlich hast du Recht dennoch möchte ich es gar nicht so bequem haben wie das durschnitts Apple/Windows/MacOS/Android Opfer :-)

  5. Wieder eine spannende Folge, die viel zu schnell vorbei war – und immer wieder Überraschungen, ich habe zum ersten mal von “Experimenteller Planetenphysik” gehört. Danke Euch beiden!

    PS: Dank Podcast Abo gleich auf den Player bekommen und gleich auf den ersten Platz der Playlist – da bin ich gerne Opfer ;-)

  6. Wieder eine schöne, interessante Folge mit einem aus profundem Wissen schöpfenden Gesprächspartner – und ich dankbarer Hörer bin wieder ein bisschen schlauer!
    Danke dafür und immer weiter so!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>