RZ057 Gaia

Die Vermessung unserer Galaxis geht in die nächste Runde

Episode image for RZ057 GaiaDie Frage, "wieviel Sternlein stehen", ist gar nicht so einfach zu beantworten. Schon früh beschäftigte sich die Menschheit damit, die sichtbaren Sterne zu katalogisieren und obwohl die moderne Raumfahrt es später durch Missionen wie Hipparcos schaffte, dieses Wissen spürbar auszudehnen, weiß man heute vor allem dass man eigentlich nichts weiß.

Die Gaia-Mission hat sich nun zum Ziel gesetzt, einen neuen Sternenkatalog zu schaffen, der deutlich umfangreicher und vor allem viel genauer sein soll als alle bisherigen Verzeichnisse. Neben der genauen Position und Entfernung werden dabei auch die dem Licht entlockbaren Informationen über die Zusammensetzung der Sonnen mit aufgenommen.

Auf 100 Milliarden Sterne wird unsere Galaxie grob geschätzt, gut ein Prozent davon möchte Gaia vermessen. Mit großer Präzision wurde für die Mission ein Kamerasystem geschaffen, das über einen Zeitraum von ca. 5 Jahren alle sichtbaren Sterne der Milchstraße bis zu 70 mal erfassen soll.

Der daraus resultierende Sternenkatalog wird in der Zukunft die Basis für viele neue Missionen und neue wissenschaftliche Erkenntnisse über die Beschaffenheit unseres Universums sein.

Dauer: 1 Stunde 43 Minuten

Aufnahme: November 2013


Florian Renk
Missionsanalyse, ESA

Im Gespräch mit Tim Pritlove berichtet Missionsanalyst Florian Renk von der ESA über die Ziele und Herausforderungen der Gaia-Mission, die Konstruktion der Sternenkamera und den Schwierigkeiten, die bei der Entwicklung der Mission überkommen werden mussten.

Die Vermessung der Milchstrasse

Gaia — Hipparcos — Hipparchos — Astrometrie — Hipparcos-Katalog — Tycho-Katalog — Herschel — Planck — Parallaxe — Supernova — Komet — Oortsche Wolke.

Positionsbestimmung

Stabilisation.

Start des Satelliten

Sojus-Fregat — Baikonur — Centre Spatial Guyanais — Ariane — Concurrent Design Facility — Vega.

Die Reise zum Zielgebiets

Ekliptik — ESTRACK.

Die Beobachtung der Galaxie

CCD-Sensor — Spektroskopie.

Die Startverschiebung

Transponder — RZ018 ESTEC Test Centre.

Der neue Starttermin

33 Gedanken zu “RZ057 Gaia

  1. Konnte den Start leider nicht sehen können. Wo ist denn der Link zum “langweiligsten Film”? Würde nich brennend interessieren, wie Gaia den Weltraum “sieht”.

    • Da haben wir nicht direkt drüber gesprochen, aber es ist natürlich so, dass auf der Suche nach Sternen auch viele dunkle Objekte (Kometen, Asteroiden) entdeckt werden können und durch die Beobachtung der Sterne über die Zeit auch ein “Jiggle” gemessen werden kann, der auf den Gravitations-Einfluss eines oder mehrerer Planeten hinweisen kann.

  2. Nette Folge, wie immer. Und Herr Renk hat es sich nicht nehmen lassen, darauf hinzuweisen, wie kompliziert bestimmte Aspekte dieser Mission sind (“das ist alles gar nicht so einfach…”, “das ist wirklich schwer…” ;) ).

    Eine Frage zum Problem mit Treibstoff in Schwerelosigkeit: Wieso macht man es nicht so wie bei einer Injektionsspritze, dass ein Stempel den Treibstoff einfach dorthin drückt, wo man ihn haben will – abgesehen von der zusätzlichen Vorrichtung, die dies dann benötigt?

    • Weil das eine komplexe Mechanik ist, die kaputt gehen kann und zusätzliches Gewicht bedeutet. Wenn man es einfach mit Schwung – und dann auch sehr zuverlässig lösen kann, dann ist das immer die erste Wahl.

    • Gaia wird versuchen sehr kleine Ausschläge zu detektieren, die durch die große Masse eines im Umlauf um den Stern befindlichen Planeten verursacht werden.

      Daher wird das ganze auch nur bei Planeten von der Masse Jupiters funktionieren und leider nicht für kleinere, erdähnliche Planeten.

  3. Hallo Tim,
    wie immer sehr interessante Folge.
    Ich hätte mal wieder einen Themenwunsch:
    Wieso dauert ein Flug zur ISS,Mond etc. so lang? Also das Thema Flugbahnen, Antriebskraft, etc. In den SiFis fliegen die ja zur Orbitalstation in Minuten, letztes Beispiel wo mir das wieder aufgefallen ist war Elysium ;-)
    Was hindert uns physikalisch einfach “direkt” ein Objekt anzufliegen? Ist das nur ein Antriebsproblem oder gibt es da mehr?
    Wär cool, wenn Du dafür einen Gesprächspartner finden könntest!
    Ansonsten, wie immer: “Weiter so! Top Podcaster! Empfehlenswert” *g*

    • Das habe ich den Tim auf Twitter auch gefragt …..

      Und …..

      Naja …….

      Er wäre froh wenn er wüßte wann es weiter geht “so seine Antwort sinngemäß”

  4. Hallo,
    vielen Dank für diese tolle Serie. Ich freue mich jedes mal wie ein Schneekönig wenn wieder eine Folge raus ist. Bitte nicht einstellen, unbedingt weitermachen, ihr schafft bestimmt hundert prtyplz. Raumzeit forever! Andernfalls Nachfolger küren, bessere Werbung fürs DLR mit Breitenwirkung gibt es nicht, das dürfte euch doch auch etwas einbringen ausser der Wertschätzung und Anerkennung, das Format ist einzigartig brilliant, auch wenn es schwer fallen dürfte die Qualität von Tims intelligentem Fragestellen und angenehmen Charakter zu kompensieren. Ich rechne definitiv noch mit einem Bericht von einem Raketenstart aus Kourou und würde auch gerne mal hören wie viele Gs Tim in der Astronauten-Zentrifuge aushält oder wie künstliche Schwerkraft unter Wasser sich anfühlt und wie die Luft schmeckt in einem Raumanzug!! Auf jeden Fall aber vielen Dank für die tolle Serie und die vielen interessanten, faszinierenden Stunden; v.a. aber für die zukünftigen!!! Diese tolle Serie braucht wenigstens eine krönende hundert. Es kam zum Beispiel doch kaum was zu Alpha Centauri, dem Kuiper Gürtel, einzelnen Sternen und Planteensystemen die sich durch besondere Eigenschaften hervortun. Polarstern, Plejaden, Milchstrasse, wären das nicht Themen? Ach es gibt doch noch so viel. Glücklicherweise sollte dieses bedeutsame Themenfeld möglichst komplett beleuchtet werden, sonst würde man ihm ja auch nicht gerecht… Ich hoffe also das da noch vieles vieles zugezählt wird. Der Podcast ist ganz bestimmt wichtig für Ansehen und Sichtbarkeit des DLR und ganz sicher eine grosse Bereicherung für unzählig viele Hörer bis in weite fernen von Raum und Zeit. thx

  5. Passiert hier nochmal was oder is die sache gestorben?
    Wäre sehr schade, könnte man doch so schön über die (schon nicht mehr ganz) aktuellen Ereignisse wie Rosetta Kontaktaufnahme und weiteres vorgehen berichten.
    Bitte gebt mal Info was mit dem podcast ist, obs nochmal weitergeht, oder an was es hakt. Auf jeden Fall ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für die bisherigen folgen.

  6. Ja, bitte mal Info wie es mit der Zukunft des raumzeit-podcast aussieht. Wäre wirklich seeeeehr schade falls es nicht weitergehen sollte!! Auf dem Gebiet der Raumfahrt/Astrophysik ist der Podcast absolut konkurenzlos!

      • na immerhin ein Anfang.

        kannst du nichtmal ein wenig Infos geben was mit dem Podcast los ist?
        Es sind jetzt immerhin fast 3 Monate seit der letzten Episode, die bisher ja eigentlich recht regelmäßig erschienen sind. Da kann man schnell den Eindruck bekommen dass die Sache nicht mehr weitergeführt wird.

        • Hallo Sascha, bei CRE ist das genau so. Da fragen die Hörer auch was los ist und es gibt überhaupt keine Antwort. Kannst Dich glücklich schätzen, dass Du überhaupt eine Reaktion erhalten hast, und wenn es nur ein schnippisches “Ja” ist…

          • Ich würde mich auch über eine neue Folge freuen! Eine kleine positive Information würde der Vorfreude nützen.

            Auf jeden Fall, danke für die vielen schönen Podcasts! Keep it up

          • Ps: Wir dürfen nicht vergessen, wir haben es hier mit Behörden (ESA, DLR) zu tun, in den Beamtenläden ticket die Zeit andes :D

  7. Höre die Serie von Anfang an. Viele Folgen schon mehrmals. Bin auch aus der Generation “Mondlandung”.Diese Sendung hat meines Erachtens ein Alleinstellungsmerkmal insbesondere auch durch Tim. Für DLR und ESA eine tolle Plattform. Wäsche mir sehr, dass die Serie weitergeht auch wenn die Themen sicherlich weniger werden. Ein 2 Monatsintervall wäre zu verschmerzen. Viele Grüße ans Team und hoffentlich auf bald!

  8. Möchte auch meine Unterstützung für die großartige Arbeit zum Ausdruck bringen, die dieser Podcast ist! Bitte führen Sie diese Reihe fort. Weil Raumfahrt wichtig für uns ist und immer wichtiger werden wird, ist es essentiell, das Interesse daran zu wecken und zu fördern. Das gelingt hier immer wieder extrem gut!

  9. Ach Leute, lasst Tim doch mal durchschnaufen. Raumzeit ist ein fremdfinanzierter Podcast. Ich könnte mir gut Vorstellen das Tim noch ein oder zwei Folgen machen wird zu irgendwelchen Theman die gerade aktuell werden. Keine Ahnung, vielleicht ein Follow-Up zu Rosetta wenn Philae endlich landet und Herr Schwehm sich wie ein kleines Kind freuen darf.

    Ich weiß nicht ob Raumzeit weitergehen wird und vermutlich weiß es die DLR auch noch nicht und Tim als letztes. Und wenn vertraglich vereinbart wurde das während irgendwelcher Entscheidungsprozesse nicht über selbige gesprochen wird muß man das auch akzeptieren.

    Und für Hardcoresuchties kann ich noch Omegatau empfehlen. Speziell die Mondfolgen sind grandios.

  10. Ich denke es wird noch weitergehen. Nur weil mal ein paar Monate Funkstille herrscht, bedeutet das noch nicht das Ende der Serie.

    Ich würde mich natürlich sehr über neue Folgen freuen, aber selbst wenn nichts mehr kommen sollte: Raumzeit ist und bleibt für mich einer der besten und interessantesten Podcasts überhaupt. Ich konnte früher nie viel mit der Raumfahrt-Thematik anfangen, aber durch Raumzeit bin ich zum richtigen Space-Junkie geworden :D

  11. Ich hoffe es wird nochmal eine neue Folge geben denn ich warte schon länger auf ein Update. Raumzeit ist ein wirklich toller Podcast und es wäre sehr schade wenn er nicht weitergeführt werden würde.

    Alles Gute aus Wien!

  12. Es sind nun fast genau 4 Monate vergangen seit der letzten Veröffentlichung.

    Ich hoffe die kreative Schaffenspause ist bald rum, es gibt schon wieder unzählige spannende Themen über die gepodcasted werden muss :)

    Danke für die 57 und hoffentlich auf viele mehr!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>