RZ045 Rexus/Bexus

Das Weiterbildungsprogramm des DLR bietet Studenten einen einfachen Zugang zur Raumfahrt

Episode image for RZ045 Rexus/BexusEine gute Ausbildung spielt in der Raumfahrt eine große Rolle - und so engagieren sich DLR und ESA auch darin, Studenten noch während des Studiums eine Vielzahl von Einstiegsmöglichkeiten zu geben. Das DLR bietet dabei Studententeams sogar die Möglichkeit, eigene Experimente in der Schwerelosigkeit  zu planen, entwickeln und durchzuführen.

Die Programme REXUS und BEXUS (Raketen- und Ballon-Experimente für Universitäts-Studenten) sind umfangreiche Kampagnen, in deren Rahmen Teams über einen Zeitraum von rund einem Jahr eigene wissenschaftliche und technische Experimente auf Höhenforschungsrakete und -Ballonen unter speziellen Atmosphärenbedingungen durchführen. Die Missionskampagnen bzw. -starts finden im Raumfahrtzentrum Esrange bei Kiruna in Schweden statt.

Das DLR begleitet und unterstützt die deutschen Teilnehmer während der gesamten Projektzeit, sodass hier auch über das eigene Experiment hinaus umfangreiche Kenntnisse - beispielsweise in Bezug auf die Zusammenarbeit mit einer Raumfahrtagentur wie dem DLR - gewonnen werden können.

Dauer: 1 Stunde 45 Minuten

Aufnahme: Juli 2012


Alexander Schmidt
Mobile Raketenbasis, DLR

Im Gespräch mit Tim Pritlove erläutert Alexander Schmidt von der Mobilen Raketenbasis des DLR die Motivation des DLR, sich hier zu engagieren, welchen Herausforderungen sich die Teams sich stellen müssen, wie Kooperation mit den DLR-Teams abläuft und welche Bedeutung diese Arbeit für die Ausbildung der Studenten hat.

Links:

3 Gedanken zu “RZ045 Rexus/Bexus

  1. Das war mal wieder eine richtig geile Folge! Nicht, dass das die Ausnahme wäre aber ich finde, die Leute da haben einen der richtig coolen Jobs. Zusammen mit denen, die die Triebwerke testen. Richtig dicht dran, mit Feuer und Lärm und Rauch und so.
    Erinnert mich an die Modellbauer, die einmal im Jahr in der Schweiz ihre selbstgebauten Raken starten.
    Nur größer, lauter, geiler! ;-)

    Im Ernst, wie schon im Podcast gesagt wurde: Alles etwas kleiner, dafür aber überschaubar und, ja, tatsächlich Rocket-Science zum Anfassen. Und für die Studenten wird das mit Sicherheit immer ein Highlight in ihrer Laufbahn bleiben. Vorausgesetzt natürlich, es funktioniert alles.

    Auch sehr gut und kompetent von Alexander Schmidt rübergebracht.

Add Comment Register

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>