RZ082 Bodenerkundung auf dem Mars

Erkenntnisse aus den Lander- und Rovermissionen zum Mars der letzten Jahrzehnte

Der Mars ist und bleibt das interessanteste Objekt der Raumfahrt. Alle zwei Jahre starten neue Missionen zu unserem Nachbarplaneten und senden neue Sonden, Lander und Rover ab, um weitere Erkenntnisse über Geologie, Geochemie und andere Aspekte zu gewinnen. Denn das Wissen um Geschichte, Aufbau und Struktur des Mars liefern eine Menge Informationen über die Entstehung des Sonnensystems und damit auch neue Erkenntnisse über die Erde. Die extrem erfolgreichen und auch gut aufeinander abgestimmten Missionen der NASA und ESA der letzten Jahrzehnte haben uns nun ein interessantes Instrumentarium, um diese Erforschung weiter voranzutreiben und neue Missionen sind bereits in den Startlöchern. In dieser Ausgabe von Raumzeit schauen wir, was die bisherigen Missionen geleistet haben und was wir dabei über den Mars gelernt haben.

Dauer:
Aufnahme:

Susanne Schwenzer
Susanne Schwenzer

Susanne Schwenzer wollte eigentlich Journalistin werden, hat sich dann aber doch für die Mineralogie entschieden und wirkt heute nach Stationen beim Max-Planck-Instititut für Chemie in Mainz und in den USA als Senior Lecturer an der Open University in Milton Keynes in England. Susanne Schwenzer ist früh mit den Ergebnissen der Marsforschung in Kontakt gekommen und ist jetzt Teil der Science Teams verschiedener Marsmissionen einschließlich des Mars Science Laboratory (Rover Curiosity) der NASA und der kommenden Missionen ExoMars (ESA) und Mars 2020 (NASA).

Glossar

10 Gedanken zu „RZ082 Bodenerkundung auf dem Mars

  1. Wie immer ein sehr cooler Podcast, hätte auch gerne freakshow Länge haben können. Ich könnte Stunden damit verbringen die detaillierten Beschreibungen der einzelnen Instrumente zu hören, superspannend was man dabei hat und wie raffiniert die Auswertung die verschiedenen Erkenntnisse kombiniert.

  2. Danke. 2020 ist für mich Science Fiction.. ich bin 1975 und mein amiga hatte n megabyte extra für 800 öcken.

    hey.. dieser podcast gibt inforrmation und ist sonnenlicht in einer kalten umgebung. wärme ist information. und dann von mars. vielen dank für dein brexit england.

    immerhin waren wir dort als europäre.

    MArs.

    co2.

    danke.

    • ich wollte nur sagen.. der Cast war information. sicher, ich höre noch 20 mal drüber.. so auch der einstein . <<<<cast.

      ist wie n huhn. picken für körner.

      mir geht es gut wenn ich information verarbeiten darf-

      und viele körner machen einfach viel mehr freude.
      ich hoff wir verstehen uns… freunde und befürworter..
      gänseblümchen und libellen.
      eichen und birken..

      sonnenschein und schatten und nacht.

      als mensch.

  3. Fröhliche Chemie der Steine. MP erzählt. Feierlich anspruchsvoll. Der Esel ungewohnt zurückhaltend. Nicht mitgeschrieben. Andere Bemerkung zum Nachhaken, wenn die Situation erlaubt.
    Also, tiefschwarze Meteoriten in weiten Sandwüsten, Lateins Steckenpferde. Und Ihr, auf allen vier Öcken, quo vadis..
    Peace nut & out. Juckmichamzopf

  4. Super Beitrag, thx Tim. Was mir etwas gefehlt hat, ist, du bist in deinen Fragen immer so allgemein, selten bohrst du tiefer, du hast doch jemanden der nicht tiefer sein kann und genau da will ich einfach mehr wissen. Susanne hat eine super Art ihre Sicht zu beschreiben, da muss man einfach dran bleiben, also du und ich ja sowieso.

    Schade das man nie weiss, wenn du als nächstes im Interview hast, dann könnte man dir Fragen senden, interaktives Interview. Klar ist das sich Fragen immer meist nach dem Cast ergeben, damn

    Vll noch einen kleinen Hinweis, deine Hörer werden sich mit der Materie wohl etwas intensiver auseinander setzen, logisch sonst würden sie ja das hier nicht konsomieren, daher verstehen sie mehr und haben naturgemäß auch andere Fragen. Du kannst bei deinem Spektrum nicht alles abdecken, schon klar, auch wenn du ein gutes Verständnis hast, würde ich mir wünschen, das du gelegendlich wissbegieriger deine Fragen stellst.

    Ich weiss jetzt auch nicht wie man das besser organisieren könnte, ist halt ein einseitiger Weg, aber ich möchte dir trotzdem sehr danken, für deine Arbeit und das dies noch lange so erhalten bleibt…

    • ja, aber tiefer bohren kann auch die Welle stören. Immerhin ist der Gesprächspartner beriet dazu, überhaupt zu antworten.
      tiefer bohren ist n fall für karies.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.